Rete dei referenti provinciali per l'integrazione

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ai sensi dell'art. 3, co.1 del decreto del Presidente della Provincia n. 35 del 15 ottobre 2012, "Regolamento relativo al servizio di coordinamento per l'integrazione e alla consulta provinciale per l'immigrazione", le ripartizioni provinciali e gli enti strumentali della Provincia Autonoma di Bolzano sono tenuti a nominare un referente o una referente per l'integrazione. I singoli referenti collaboreranno all'interno di una rete dedicata all'integrazione.

La rete deve promuovere scambi tra le varie ripartizione, per garantire un maggior coordinamento delle attività, ponendosi come principale gruppo di riflessione nell'ambito delle politiche per l'integrazione.

Concretamente, la rete si occupa di:

  • fissare l'argomento „integrazione" quale tematica trasversale all'interno della pubblica amministrazione e promuovere un dialogo interculturale,
  • identificare e trattare tematiche interdisciplinari e interdipartimentali,
  • promuovere la collaborazione tra le ripartizioni, con particolare riguardo a studi e progetti specifici,
  • scambiare e trattare informazioni e novità,
  • promuovere la consulenza tra le ripartizioni,
  • proporre provvedimenti e strategie idonee all'abbattimento di barriere contro l'integrazione,
  • sottoporre le diverse problematiche riguardanti l'integrazione ai dirigenti dell'amministrazione provinciale, indicando eventuali proposte di miglioramento,
  • proporre campagne di sensibilizzazione e informazione.

 

I lavori della Rete dei referenti provinciali per l‘integrazione sono diretti dal Servizio di coordinamento per l’integrazione della Provincia autonoma di Bolzano

 

 

Aree di competenza e descrizione delle attività delle amministrazioni all’interno della rete

Le aree di competenza e la descrizione delle attività in formato PDF

Istituto provinciale di statistica

 

Attività generali:
Rilevazione, analisi e pubblicazione dati.

Attività specifiche di integrazione:
Messa a disposizione annuale di dati relativi all’immigrazione.

Referente all’interno della Rete:
Marion Schmuck

Informazioni:
Direzione Istituto provinciale di statistica
Tel: +39 0471 41 84 00
Email: astat@provincia.bz.it
Web: http://astat.provincia.bz.it/it/default.asp

 

Istituto per l’Edilizia Sociale

 

Attività generali:
• Determinazione graduatorie per l’assegnazione di abitazioni;
• Assegnazione e concessione di abitazioni;
• Gestione degli edifici dell’Istituto;
• Direzione delle Case albergo;
• Costruzione/manutenzione delle abitazioni/degli edifici.

Referente all’interno della Rete:
Barbara Tschenett

Informazioni:
Direzione Istituto per l’edilizia sociale
Tel: +39 0471 90 66 66
Email: info@ipes.bz.it 
Web: www.ipes.bz.it

Ripartizione Economia

 

Attività generali:
• Agevolazioni all’economia a favore delle imprese dei settori artigianato, industria, commercio e servizi e turismo;
• Riconoscimento delle qualifiche professionali;
• Rilascio autorizzazioni aperture scuole di sci, scuole di alpinismo ed agenzie viaggi;
• Le leggi di settore non differenziano la trattazione delle domande a seconda che si sia cittadini comunitari, extracomunitari o italiani.

Referente all’interno della Rete:
Jürgen Runggaldier

Informazioni:
Direzione Ripartizione Economia
Tel: +39 0471 41 36 10
Email: economia@provincia.bz.it
Web: www.provincia.bz.it/economia/default.asp

 

UFFICIO FONDO SOCIALE EUROPEO

 

Attività generali:
• Il Fondo sociale europeo sostiene l'occupazione, cofinanziando operazioni che mirano a garantire una migliore istruzione e formazione, ad aiutare i cittadini a trovare posti di lavoro e ad assicurare opportunità lavorative e di accesso al mercato più eque per tutti;
• In particolare, l'Ufficio si occupa di:
- Definizione e pianificazione delle linee programmatiche, in raccordo con altri attori provinciali pubblici e privati, e con organismi nazionali e europei;
- Emanazione di bandi e avvisi relativi a operazioni inerenti: occupazione, inclusione sociale, istruzione e formazione, rafforzamento della capacità istituzionale;
- Valutazione delle proposte progettuali presentate;
- Supporto alla gestione delle operazioni;
- Controllo della rendicontazione delle operazioni;
- Attività amministrative di gestione del Fondo Sociale Europeo.

Attività specifiche di integrazione:
• Nello specifico, in ambito delle misure volte all'inclusione sociale, il FSE sostiene azioni di:
- Rafforzamento dei servizi di supporto alle aziende che assumono persone svantaggiate, quali servizi di accompagnamento all'inserimento lavorativo, attività di consulenza, etc.;
- Misure mirate a supportare un’integrazione lavorativa efficace e personalizzata delle persone svantaggiate (p.es. tutor esterni, sostegno psicologico, bilancio delle competenze, pianificazione personale, sostegno della capacità di autodeterminazione e codeterminazione);
- Promozione dell’inserimento lavorativo delle persone svantaggiate tramite il sostegno alle organizzazioni del terzo settore operanti in materia, quali ad esempio le cooperative sociali;
- Azioni formative per accrescere e valorizzare capacità ed abilità individuali.
• Inoltre, negli ambiti di istruzione/formazione e occupazione, si sostengono anche misure indirizzate a persone con background migratorio.

Referente all’interno della Rete:
Daniela Scordi

Contatti:
Direzione Ufficio Fondo Sociale Europeo
Tel: +39 0471 41 31 30
Email: fsebz@provincia.bz.it
Web: www.provincia.bz.it/europa/fse

Ufficio osservazione mercato del lavoro

 

Attività generali:
• Realizzazione di studi, indagini e ricerche sull’andamento del mercato del lavoro;
• Elaborazione di statistiche sul mercato del lavoro locale;
• Elaborazione del piano pluriennale di politica attiva del lavoro;
• Gestione delle notifiche di assunzione e cessazione dei rapporti di lavoro;
• Coordinamento del sistema informativo lavoro provinciale (LISA) per l’informatizzazione delle procedure amministrative e dei servizi della ripartizione in internet;
• Vigilanza sul rispetto della proporzionale etnica e del bilinguismo nel pubblico impiego statale e negli enti privatizzati;
• Erogazione di contributi alle organizzazioni dei lavoratori;
• Vigilanza sull’Istituto per la promozione dei lavoratori;
• Segreteria della Commissione provinciale per l’impiego.

Referente all’interno della Rete:
Beatrix Kofler

Informazioni:
Segreteria Ufficio Osservazione mercato del lavoro
Tel: +39 0471 41 85 10
Email: oml@provincia.bz.it
Web: www.provincia.bz.it/lavoro-economia/lavoro/default.asp

 

Ispettorato del lavoro

 

Attività generali:
• Vigilanza sul rispetto delle norme in materia di lavoro e di tutela sociale del lavoro nonché in materia di sicurezza ed igiene del lavoro;
• Vigilanza sull’osservanza delle norme di sicurezza per apparecchi a pressione, generatori di vapore, ascensori e montacarichi;
• Ispezioni nelle aziende e nei cantieri;
• Tutela delle lavoratrici madri e dei minori;
• Inchieste su infortuni sul lavoro e su malattie professionali;
• Sanzioni amministrative e rapporti penali;
• Consulenza ed informazione in materia di sicurezza ed igiene sul lavoro, nonché in materia di legislazione sociale e del lavoro;
• Abilitazione professionale per consulenti del lavoro, manutentori di ascensori e conduttori di caldaie a vapore;
• Elenco provinciale degli esperti della sicurezza, per gruisti nonché per di macchine movimento terra;
• Attestati di conducente per cittadini extracomunitari.

Referente all’interno della Rete:
Beatrix Kofler

Informazioni:
Segreteria Ispettorato del lavoro
Tel: +39 0471 41 85 40
Email: ispettorato-lavoro@provincia.bz.it
Web: www.provincia.bz.it/lavoro-economia/lavoro/default.asp

 

Ufficio servizio lavoro

 

Attività generali:
• Incontro tra domanda e offerta sul mercato del lavoro, mediazione al lavoro e mobilità;
• Riconoscimento e revoca dello stato di disoccupazione ai lavoratori ed alle lavoratrici;
• Collocamento mirato delle persone disabili ed inserimento di soggetti deboli nel mondo del lavoro;
• Iscrizione delle persone disoccupate nel relativo elenco anagrafico;
• Consulenza ed assistenza ai lavoratori ed alle lavoratrici nella ricerca di lavoro;
• Consulenza ed assistenza dei datori e delle datrici di lavoro nella ricerca di personale;
• EURES – l’offerta dei servizi nell’ambito di EURES (European Employment Services) servizio europeo per la mediazione lavoro;
• Gestione della borsa lavoro elettronica;
• Autorizzazioni al lavoro per cittadini e cittadine extracomunitari;
• Impiego temporaneo per persone disoccupate;
• Tirocini estivi ed altri tirocini aziendali;
• Conciliazioni delle controversie di lavoro nel settore privato e pubblico;
• Collegio arbitrale;
• Certificazione di contratti di lavoro.

Attività specifiche di integrazione:
• Tirocini formativi e di orientamento per persone svantaggiate ai sensi della Deliberazione della Giunta Provinciale n. 949/2013 e tirocini estivi ai sensi dell’Accordo quadro del 19.03.2015;
• Presentazione del servizio del Servizio Lavoro presso i centri di accoglienza profughi in provincia di Bolzano;
• Mediatori interculturali (servizio sportello nei centri per l’impiego di Bolzano e Merano, su richiesta negli altri centri).

Referente all’interno della Rete:
Beatrix Kofler

Informazioni:
Segreteria Ufficio Servizio Lavoro
Tel: +39 0471 41 86 00
Email: sl@provincia.bz.it
Web: www.provincia.bz.it/lavoro-economia/lavoro/default.asp
Centro di mediazione lavoro Bolzano
Tel: +39 0471 41 86 20
Email: cml-bolzano@provincia.bz.it
Centro di mediazione lavoro Egna
Tel: +39 0471 82 41 00
Email: cml-egna@provincia.bz.it 
Centro di mediazione lavoro Merano
Tel: +39 0473 25 23 00
Email: cml-merano@provincia.bz.it
Centro di mediazione lavoro Silandro
Tel: +39 0473 73 61 91
Email: cml-silandro@provincia.bz.it
Centro di mediazione lavoro Bressanone-Vipiteno
Tel: +39 0472 82 12 60
Email: cml-bressanone@provincia.bz.it
Centro di mediazione lavoro Brunico
Tel: +39 0474 58 23 60
Email: cml-brunico@provincia.bz.it

 

Agenzia per lo Sviluppo Sociale ed Economico

 

Attività generali:
• Vengono gestite le seguenti prestazioni di previdenza integrativa (pacchetto famiglia), cura e invalidità civile a sostegno delle famiglie:
- Assegno provinciale al nucleo familiare;
- Assegno provinciale per i figli;
- Assegno statale al nucleo famigliare;
- Assegno statale di maternità;
- Contributo per la costituzione di una pensione complementare dei coltivatori diretti, mezzadri e coloni e dei loro familiari coadiuvanti;
- Pensione per persone casalinghe;
- Sostegno sulla contribuzione volontaria ai fini della pensione dell'INPS;
- Costituzione di una pensione complementare per casalinghe;
- Contributo per la copertura previdenziale dei periodi di cura ai figli;
- Contributo per la copertura previdenziale dei periodi di cura ai familiari non autosufficienti;
- Sostegno alla contribuzione previdenziale coltivatori diretti;
- Assegno di cura;
- Invalidità civile - Prestazioni economiche per invalidi civili, ciechi civili e sordi.
• L’agenzia si occupa inoltre della gestione patrimoniale del fondo pensione casalinghe (gestori patrimoniali scelti tramite bando di gara europea) e dei finanziamenti riferiti alla realizzazione di opere pubbliche o progetti di sviluppo economico commissionati dalla provincia, ovvero erogazione di finanziamenti pubblici disposti dalla Provincia.

Referente all’interno della Rete:
Luana Tomini

Contatti:
Segreteria di Direzione dell’Agenzia
Tel: +39 0471 41 83 00
Email: aswe.asse@provincia.bz.it
Web: www.provincia.bz.it/asse

 

Agenzia per la Famiglia

 

Attività generali:
• L'attività della Agenzia della Famiglia si basa su tre pilastri:
- Garantire tempestivamente la formazione, l’accompagnamento e la consulenza alle famiglie;
- Favorire una sempre migliore conciliabilità di famiglia e lavoro, sviluppando la rete dei servizi di assistenza all’infanzia e di bambini e sensibilizzando sul tema i datori di lavoro;
- Dare sostegno finanziario delle famiglie in Alto Adige, per esempio attraverso l’assegno provinciale al nucleo familiare ed altri tipi di contributi.
• Le famiglie ricevono sostegno e sono agevolate e rafforzate mediante aiuti finanziari diretti ed indiretti e vengono accompagnate tempestivamente ed in modo durevole nella loro competenza educativa e relazionale.
• Vengono sviluppati progetti tra i quali:
- nuovo Piano della formazione, educazione ed assistenza dei bambini (0-15) – FEA;
- progetto “Famiglie più forti”;
- introduzione di una carta famiglia con il compito ad esempio di alleviare economicamente le famiglie altoatesine attraverso sconti presso vari erogatori pubblici e privati di servizi.

Attività specifiche di integrazione:
• Consultori familiari: le offerte di consulenze aggiuntive offerte dai consultori familiari cittadini con il sostegno finanziario dell’Agenzia sono utilizzate da molteplici famiglie con un retroterra immigratorio, pertanto è fornito ai consulenti un percorso formativo che tenga conto del contesto interculturale con particolare riguardo anche ai temi delle consulenze (attuazione anno 2018);
• Benvenuto bebè: Pacchetto informazioni per neogenitori – a partire dal 1° gennaio 2018 tutti i genitori di un neonato riceveranno un „pacchetto di benvenuto“, contenente uno zainetto per bambini, un telo da bagno con cappuccio e la brochure informativa “Benvenuto bebè – Informazioni utili per genitori”. Per i nuovi cittadini arrivati in Alto Adige di recente è stato dedicato un dépliant informativo in quattro lingue.

Referente all’interno della Rete:
Maria Magnago

Contatti:
Segreteria di Direzione dell’Agenzia
Tel: +39 0471 41 83 61
Email: agenziafamiglia@provincia.bz.it
Web: www.provincia.bz.it/famiglia-sociale-comunita/famiglia 

 

Ripartizione Salute

 

Attività generali:
• In tale materia al legislatore provinciale è riconosciuta una competenza secondaria, che implica il rispetto dei limiti generali stabiliti per l'esercizio delle competenze esclusive nonché dei principi fondamentali stabiliti dallo Stato nelle proprie leggi.
• L’Azienda Sanitaria, ente strumentale della Provincia autonoma di Bolzano, è preposta, in conformità agli standard prefissati dalle vigenti disposizioni di legge, alla erogazione dei servizi sanitari per la tutela della salute dei cittadini sul territorio provinciale. Essa assume le attribuzioni previste dalla normativa vigente, nonché quelle contenute nel Piano sanitario provinciale.
Attività specifiche di integrazione:
• Il referente della Ripartizione Salute si occupa nello specifico anche di:
- Attività di armonizzazione e di interpretazione delle normative nazionali ed indicazioni all'Azienda Sanitaria circa la loro corretta e piena attuazione;
- Partecipazione in ambito nazionale e locale a gruppi di lavoro tecnico-giuridici, volti alla risoluzione delle criticità esistenti ed alla definizione di procedure applicative omogenee su tutto il territorio nazionale.

Referente all’interno della Rete:
Simone Loro

Contatti:
Rapporti con l’Azienda Sanitaria dell’Alto Adige e il Ministero della Salute, volti alla corretta applicazione ed attuazione delle determinazioni normative
Persona di riferimento: Simone Loro
Tel: +39 0471 41 80 73
Email: simone.loro@provincia.bz.it
Web: www.provincia.bz.it/salute-benessere/salute

 

Per informazioni specifiche in tema di integrazione
Comprensorio sanitario di Bolzano
Email: distretto-amm.bolzano@sabes.it
Comprensorio sanitario di Merano
Tel: +39 0473 49 67 50
Email: verw.spr.meran@sabes.it
Comprensorio sanitario di Bressanone
Tel: +39 0472 81 36 40
Email: amm.distretto@as-bressanone.it
Comprensorio sanitario di Brunico
Tel: +39 0474 58 65 06
Email: distretto-brunico-circondario@as-brunico.it


Ripartizione Politiche Sociali


Attività generali:
• Legislazione;
• Pianificazione, indirizzo e coordinamento;
• Controllo dei Servizi Sociali;
• Formazione del personale in ambito sociale;
• Finanziamento ai Comuni, alle Comunità comprensoriali e ai Servizi delegati all’ASSB;
• Costruzione, ampliamento e rinnovo di strutture sociali;
• Diverse forme di sostegno finanziario (previdenza sociale complementare, assistenza economica sociale, contributi, pensioni per invalidi civili, ciechi e sordomuti, assistenza domiciliare, ecc.);
• Diverse forme di sostegno finanziario per famiglie, infanzia, minori, donne, persone in difficoltà, anziani, persone con disabilità e invalidità, formazione, pubblicazioni;
• Incaricato UE nel Dipartimento: conoscenza e aggiornamento su aspetti europei rilevanti in ambito sociale, salute e lavoro;
• Statistiche e indirizzi in ambito del sociale.

Attività specifiche di integrazione:
• Collaborazione con altri organismi e servizi in ambito di migrazione per quanto attiene agli aspetti sociali.
• Ambito profughi:
- Elaborazione concetto profughi per l’assistenza dei profughi;
- Incontri di coordinamento mensili con gli enti responsabili delle strutture;
- Collaborazione con referenti nazionali (Commissariato del Governo, Questura, Protezione civile) e con gli enti responsabili;
- Decisioni in caso di reclami;
- Gestione misure in stato di emergenza;
- Supporto attività di progetto;
• Strategia Nazionale Sinti e Roma:
- Attuazione linee guida nazionali;
- Coordinamento del Tavolo di lavoro principale e sottogruppi;
- Contributi per la creazione di posti letto;
- Referente per Comuni e Associazioni;
- Supporto per progetti e lavoro di sensibilizzazione;
• Ambito minori stranieri non accompagnati:
- Coordinamento: Delibera Piano per l’assistenza di minori stranieri non accompagnati;
- Collaborazione con il Servizio di integrazione sociale dell’Azienda dei Servizi Sociali di Bolzano e il centro di prima accoglienza;
- Referente in caso di difficoltà e problematiche concrete;
- Collaborazione con le istituzioni giudiziarie;
• Tratta umana e sfruttamento (della prostituzione, lavorativo, mendicanti ecc. ai sensi del D.lgs 268/98 e Legge 228/2003) - Progetto Alba;
• Misure in ambito di reinserimento socio lavorativo di persone adulte, che vivono ai margini della società;
• Misure per senzatetto;
• Assistenza socio-pedagogica di base e sostegno economico nei distretti sociali:
- Coordinamento e attività di pianificazione; 
- Elaborazione di principi giuridici, linee guida, vademecum specifici in ambito di assistenza socio-pedagogica di base per minori (generica e specifica, p.e. affidamento a famiglie);
- Elaborazione di Documenti di indirizzo in ambito di assistenza a bambini e ragazzi;
- Risposta a quesiti della assistenza socio-pedagogica di base relativi a casi concreti, p.e. applicazione linee guida in casi specifici di assistenza socio-pedagogica di base;
- Supporto progetti (contributi) – Caritas assistenza pomeridiana (mediazione interculturale);
- Assistenza “Casa delle Donne”;
• Ambito estremismo giovanile:
- Catalogo misure approvato da G.P. 04.06.2010;
- Lavoro di prevenzione (socio-pedagogica/lavorativa);
-  Programmi specifici di educazione politica;
• Ambito adozioni (nazionale e internazionali);
• Ambito povertà – assistenza economica sociale;
• Sportelli Famiglia per consulenza psicologica, giuridica, servizi ginecologici (collaborazione con servizi sociali).

Referente all’interno della Rete:
Nadja Schuster
Contatti:
Direzione Ripartizione Politiche sociali
Tel: +39 0471 41 82 00
Email: politichesociali@provincia.bz.it
Web: www.provincia.bz.it/famiglia-sociale-comunita 


 

INSPEKTORAT FÜR SCHULBERATUNG UND INKLUSION


Allgemeine Tätigkeiten:
• Beratung und Information bei (sozial)pädagogischen, didaktischen, integrations- und inklusionsspezifischen Fragestellungen für ladinische Schulen;
• Fortbildung in den o.g. Bereichen;
• Hilfestellung beim Erarbeiten von individuellen Bildungsplänen;
• Unterstützung und Begleitung bei der Gestaltung von Übergängen in die nächste Bildungsstufe;
• Konfliktberatung und Krisenintervention;
• Unterstützung der Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Kindergarten/Schule;
• Coaching für Führungskräfte.


Integrationsspezifische Tätigkeiten:
• Ausarbeitung und Begleitung von Maßnahmen für die Sprachförderung (Deutsch, Italienisch, Ladinisch) für Kinder und SchülerInnen mit Migrationshintergrund in den ladinischen Schulen;
• Zuweisung an die Schulen von Ressourcen für die Sprachförderung;
• Beratung von Lehrpersonen und Führungskräften bei der Integration von Kindern/SchülerInnen mit Migrationshintergrund;
• Information bei rechtlichen Fragen, bei Fragen zur Schulpflicht und zum Bildungsrecht;
• Konzeptarbeit zur Mehrsprachigkeit und interkulturellen Bildung;
• Organisation von Summercamps und "Sprachwerkstätten";
• Organisation und Begleitung von Sprachfördermaßnahmen für Eltern, in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen;
• Fortbildung für Lehrpersonen/Kindergärtnerinnen im Bereich Sprachförderung, Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Bildung;
• Vermittlung von interkulturellen MediatorInnen;
• Verleihen von Büchern und didaktischem Material an die Kindergärten und Schulen zu den o.g. Themen.

Referentin im Netzwerk:
Irene Costa

Auskünfte:
Ansprechpartnerin: Irene Costa
Tel: +39 0471 41 70 23
E-Mail: irene.costa@provinz.bz.it
Web: http://www.provinz.bz.it/ladinisches-schulamt/verwaltung/dienststelle-schulberatung-integration.asp

 

BEREICH INNOVATION UND BERATUNG

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Beratung und Unterstützung für Kindergärten und Schulen in den Bereichen:
    - Didaktik;
    - Schulentwicklung;
    - Psychopädagogische Beratung;
    - Fortbildung;
    - Migration (Kompetenzzentrum + Sprachenzentren).

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • Zuständigkeiten des Kompetenzzentrums und der Sprachenzentren:
    - Sprachkurse für Kinder und Jugendliche mit anderen Erstsprachen als den Landessprachen;
    - Vermittlung von Interkultureller Mediation an Kindergarten und Schule;
    - Konzeptarbeit: diversitätsbewusste Bildung an Kindergarten und Schule;
    - Beratung von Familien mit anderen kulturellem und sprachlichem Hintergrund, von Führungskräften und pädagogischen Fachkräften in Kindergarten und Schule;
    - Beratung und Begleitung von Projekten zur sprachliche und interkulturellen Bildung;
    - Fortbildung in den Bereichen Sprach- und interkulturelle Bildung;
    - Erstellung von Unterrichtsmaterial in den Bereichen Sprach- und interkulturelle Bildung;
    - Sprachkurse für SchülerInnen/Eltern (z.T. in Zusammenarbeit);
    - Erstsprachkurse für Kinder und Jugendliche mit anderen Erstsprachen;
    - Netzwerkarbeit mit Institutionen auf Landes-, Bezirks- und Gemeindeebene;
    - Zeitweilig: Organisation und Finanzierung von Sprach- und Staatsbürgerkundekursen für Erwachsene bzw. Durchführung der Sprachprüfungen für das Integrationsabkommen;
    - Finanzierung von zusätzlichen Ressourcen für die deutschsprachigen Schulen (proportional zur Anzahl er SchülerInnen mit Migrations-hintergrund) bzw. bei Neuzugängen;
    - Informationen im Rechtlichen die Einschreibungen etc. betreffend.
  • Die oben genannten Tätigkeiten werden sowohl für die deutschen als auch für die italienischen Schulen geleistet (Ausnahme: „Finanzierung von zusätzlichen Ressourcen" - nur für Schulen des deutschen Schulamtes).

Referentin im Netzwerk:
Inge Niederfriniger

Auskünfte:
Ansprechpartnerin: Brigitta Lantschner
Tel: +39 0471 41 72 21
E-Mail: brigitta.lantschner@provinz.bz.it
pi@provinz.bz.it
Web: http://www.bildung.suedtirol.it/

 

PÄDAGOGISCHE DIENSTE

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Die pädagogischen Dienste des italienischen Bildungsressorts sind jene Landesverwaltungsorganisation, welche sich um die didaktisch-pädagogische Unterstützung aller italienischen Schulen, vom Kindergarten bis zu den Oberschulen, kümmert, zur Förderung eines hoch-qualitativen Schulsystems.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • Koordinierung von Dozenten und interkulturellen Referenten der italienischen Schulen;
  • Weiterbildung des Schulpersonals;
  • Pädagogisch-didaktische Beratung zur Unterstützung bei der Aufnahme von SchülerInnen;
  • Informationen und Recherche zur Migrationsthematik, der Sprachenförderung, der Entwicklung interkultureller Kompetenzen;
  • Förderung des interkulturellen Dialogs und der Entwicklung interkultureller Kompetenzen;
  • Einschreibungen, Einschulung, Aufnahme, Bewertung ausländischer SchülerInnen in den Schulen;
  • Vorbereitung der Sprachentests für die italienische Sprache für Ausländer welche Langzeitaufenthaltstitel beantragen wollen;
  • Pädagogisch-didaktische Unterstützung aller Schulen, vom Kindergarten bis zu den Oberschulen, zur Förderung eines hoch-qualitativen Schulsystems.

Referentin im Netzwerk:
Barbara Gramegna

Auskünfte:
Ansprechpartnerin: Donatella Gottardi
Tel: +39 0471 41 14 41
E-Mail: servizipedagogici@provincia.bz.it
Web: www.ipbz.it

 

ITALIENISCHES SCHULAMT

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Verwaltung aller italienischen Schulen;
  • Teilnahme an Arbeitsgruppen zum Thema Schulabbruch und Umsetzung von Projekten zur Verringerung und Vermeidung des Schulabbruches;
  • Teilnahme am Kompetenzzentrum der Sprachenzentren;
  • Zusammenarbeit mit dem Amt für Weiterbildung und dem Amt für Zweisprachen und Fremdsprachen;
  • Projekt Paideia (Bildungsministerium- MIUR) in den italienischen Schulen, zusammen mit den CPIA (Centri Provinciali per l’Istruzione degli Adulti).
    Integrationsspezifische Tätigkeiten:
  • Beziehungen zu den nationalen und lokalen Behörden zum Thema Integration (Landesrat für Integration, Quästur, Gefängnis, Regierungskommissariat, Staatsanwaltschaft beim Jugendgericht, Diözese, Sozialdienste, Bildungsministerium, usw.);
  • Aufsicht über Sprachentests im Rahmen des Integrationsabkommens;
  • Beziehungen zu Vereinen und Genossenschaften in Südtirol.

Referentin im Netzwerk:
Sandro Tarter

Auskünfte:
Direktion Italienisches Schulamt
Tel: +39 0471 41 13 30
E-Mail: is.dir-rip@schule.suedtirol.it
Web: http://www.provincia.bz.it/intendenza-scolastica/

 

BEREICH ITALIENISCHE BERUFSBILDUNG

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Grundausbildung und Lehre in den Berufsschulen, zum Erwerb einer Berufsqualifikation und/oder Matura.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • Aufnahme von Schülern mit Migrationshintergrund, Einschreibung bei Kursen und entsprechende Teilnahme und Bedarf an interkulturellen Mediatoren zur Förderung von Integration;
  • Projekte zur schulischen und sprachlichen Wiedereingliederung anhand internes Lehrpersonals: es werden Lerngruppen gebildet, als Ressourcen stehen auch Lehrpersonen für Einzelunterricht zur Verfügung;
  • Sprachkurse der Sprachenzentren;
  • Schulen stellen an Immigranten gerichtete Projekte vor;
  • Fortbildung der Lehrpersonen im Bereich Integration.

Referent im Netzwerk:
Alessandro Emeri

Auskünfte:
Ansprechpartner: Alessandro Emeri
Tel: +39 0471 41 38 06
E-Mail: alessandro.emeri@provinz.bz.it
Web: www.provinz.bz.it/italienische-berufsbildung 


BERUFLICHE WEITERBILDUNG


Allgemeine Tätigkeiten:

  • Kurse zur beruflichen Fortbildung, auch durch Beiträge an Einrichtungen oder Unternehmen.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • Beitragsvergabe für Arbeits-orientierungskurse, Ausbildungs- und Staatsbürgerkundekurse;Die Teilnahme an den Kursen ist für Immigranten offen, oft werden diese vom Orientierungsdienst oder den Unternehmen weitergeleitet.

Referent im Netzwerk:
Alessandro Emeri

Auskünfte:
Ansprechpartnerin: Cinzia Frasnelli
Tel: +39 0471 41 44 52 (Mo-Fr / 09.00-12.00)
E-Mail: cinzia.frasnelli@provinz.bz.it
Web: www.provinz.bz.it/italienische-berufsbildung


DIENSTSTELLE FÜR BERUFSBERATUNG

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Beratung und Orientierungshilfe für die Berufsfindung;
  • Einzelprojekte gerichtet an schwächeren Personen, Jugendliche in Schulabbruch, benachteiligte Personen im Arbeitsmarkt;
  • Programmierung von Bildungs- und Orientierungspraktika.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • Zusammenarbeit mit territorialen Einrichtungen zur Kontaktaufnahme zu spezifischen Targets (z.B. Flüchtlinge, humanitärer Schutz, usw.).

Referent im Netzwerk:
Alessandro Emeri

Auskünfte:
Ansprechpartner: Alessandro Emeri
Tel: +39 0471 41 38 06
E-Mail: alessandro.emeri@provinz.bz.it
Web: www.provinz.bz.it/italienische-berufsbildung 

 

DIENSTSTELLE FÜR INTEGRATION

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Beratung für Schulen bzgl. SchülerInnen mit Behinderung;
  • Koordinierung des Personals;
  • Monitoring der Tätigkeiten für ausländische Schüler der Berufsschulen.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

• Eingriff bei ausländischen Schülern mit Behinderung.

Referent im Netzwerk:
Alessandro Emeri

Auskünfte:
Ansprechpartnerin: Silvia Casazza
Tel: +39 0471 41 38 11
E-Mail: silvia.casazza@provinz.bz.it
Web: www.provinz.bz.it/italienische-berufsbildung 

DIENST STUDIENINFORMATION

Allgemeine Tätigkeiten:
• Studieninformation ist ein Dienst der Abteilung Bildungsförderung, der Beratung über die Anerkennung in Italien der im Ausland erworbenen Studien- und Berufstitel anbietet.
Integrationsspezifische Tätigkeiten:
• Informationen sind für alle offen, unabhängig vom Herkunftsland und ohne Erfordernis von besonderen Voraussetzungen. Insbesondere, bietet man folgende Dienste an:
- Vorbereitung von Informationen;
- Unterstützung bei der Antragstellung in Italien bei Landesämtern, Universitäten und Ministerien, die für die im Ausland erworbenen Berufsabschlüsse zuständig sind.

Referentin im Netzwerk:
Cristina Pellini

Auskünfte:
Ansprechpartnerin: Cristina Pellini
Tel: +39 0471 41 33 07
E-Mail: cristina.pellini@provinz.bz.it
Web: www.provinz.bz.it/bildungsfoerderung/ 


AMT FÜR SCHULFÜRSORGE

Allgemeine Tätigkeiten:
• Studienbeihilfen;
• Schultransport;
• Leihbücher für Schüler der Pflichtschulen;
• Bücherscheck.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:
• Alle allgemeinen Tätigkeiten sind gerichtet auch an:
- Nicht-EU-Bürger mit Wohnsitz in Südtirol;
- Nicht-EU-Bürger mit langfristiger EG-Aufenthaltsberechtigung, die seit mindestens 2 Jahren ununterbrochenen Wohnsitz in der Provinz Bozen haben.
Referentin im Netzwerk:
Ivonne Travaglini

Auskünfte:
Ansprechpartnerin: Stefanie Kofler
Tel: +39 0471 41 33 40
E-Mail: schulfuersorge@provinz.bz.it 
Web: www.provinz.bz.it/bildungsfoerderung/ 


AMT FÜR AUSBILDUNGS- UND BERUFSBERATUNG

Allgemeine Tätigkeiten:
• Ausbildungs- und Berufsberatung für alle – Auskünfte und Beratung.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:
• Einzelberatungen zu Informationen und Orientierung für alle;
• Informationsinitiativen für alle (Futurum, Orientando, usw.);
• Treffen in der Infothek mit Klassen oder nur mit Eltern;
• Workshops;
• Treffen in den Schulklassen;
• Veröffentlichung von Informations- und Orientierungsbroschüren;
• Leitfaden „Ausbildungs- und Berufsberatung für Menschen mit Migrationshintergrund“, übersetzt in 12 Sprachen.

Referentin im Netzwerk:
Ivonne Travaglini

Auskünfte:
Ansprechpartnerin: Ivonne Travaglini
Tel: +39 0471 41 29 90
E-Mail: ivonne.travaglini@provinz.bz.it
Web: www.provinz.bz.it/bildungsfoerderung/  


AMT FÜR HOCHSCHULFÖRDERUNG

Allgemeine Tätigkeiten:
• Studienbeihilfen;
• Rückerstattung von Studiengebühren;
• Zuweisung von Heimplätzen;
• Zuschüsse zur Förderung der Kenntnis von Fremdsprachen.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:
• Heimplätze und Zuschüsse sind für alle offen.
• Für monetäre Leistungen:
- nicht EU Bürgerinnen mit langfristiger Aufenthaltsgenehmigung EG;
- nicht EU Bürgerinnen ohne langfristige Aufenthaltsgenehmigung EG;
- politische Flüchtlinge und Staatenlose (berechtigt nur sofern sie in Südtirol studieren).

Referentin im Netzwerk:
Ivonne Travaglini

Auskünfte:
Ansprechpartnerin: Rosa Pizzinini
Tel: +39 0471 41 33 79
E-Mail: rosa.pizzinini@provinz.bz.it
Web: www.provinz.bz.it/bildungsfoerderung/default.asp  

 

 

KOORDINATIONSSTELLE BERUFLICHE WEITERBILDUNG

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Berufliche Weiterbildungskurse und Lehrgänge für Beschäftigte und Arbeitssuchende - Zielgruppe sind Beschäftigte und Arbeitssuchende, Voraussetzung zur Teilnahme sind Deutschkenntnisse und z.T. je nach Kurs bereits vorhandene Fachkompetenzen;
  • Berufliche Integration für Erwachsene:
    - Kurse und Lehrgänge für Menschen mit einer Behinderung, Abhängigkeitserkrankung oder psychischer Erkrankung, für Arbeitssuchende und Menschen mit Migrationshintergrund;
    - Organisation und Begleitung von Ausbildungs- und Orientierungspraktika (gemäß Beschluss der Landesregierung Nr. 949 vom 24.06.2013) zur Berufsorientierung bzw. Neuorientierung und Förderung von personen- und berufsfachlichen Kompetenzen am Arbeitsplatz;
    - Abklärungs- und Umschulungs-maßnahmen – Zielgruppe sind vor allem Personen, die aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls ihre bisherige Berufstätigkeit nicht mehr ausüben können.
  • Finanzielle Förderung beruflicher Weiterbildung für Einzelpersonen (Beschäftigte, Arbeitslose), Unternehmen und Weiterbildungsanbieter –  Zielgruppe: Beschäftigte und Arbeitssuchende mit Ansässigkeit in Südtirol, Mitarbeitende in Unternehmen und Weiterbildungs-organisationen;
  • Weiterbildungsberatung für Beschäftigte und Arbeitssuchende – im Fokus steht immer die Weiterentwicklung der beruflichen Kompetenzen. Dazu gehört, die Stärken und Fähigkeiten der Personen sichtbar zu machen und diese für deren beruflichen Weiterentwicklung zu nutzen. Die Weiterbildungsberatung ist eine Entwicklungsbegleitung, die sich auch über einen längeren Zeitraum erstrecken kann.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • Pilotprojekte zur Förderung von individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten (Wechselspiel zwischen Theorie und Praktikum) wie z.B. das Projekt PFIFF für Flüchtlinge;
  • Abklärungsgespräch und Festlegung eines Bildungsplanes in Zusammenarbeit mit den begleitenden Diensten (z.B. Caritas, Volontarius, usw.) zur Aktivierung eines Ausbildungs- und Orientierungspraktikums.

Referentin im Netzwerk:
Verena Hilpold

Auskünfte:
Ansprechpartnerin: Verena Hilpold
Tel: +39 0471 41 69 27
E-Mail: verena.hilpold@provinz.bz.it  
Web: www.provinz.bz.it/berufsbildung/ 


KOORDINATIONSSTELLE BILDUNGSPLANUNG UND -ENTWICKLUNG

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Bildungsplanung und Entwicklung zur Aus- und Weiterbildung sowie Unterstützung vom Lehrpersonal an den Landesberufsschulen;
  • Diverse Aufgaben in den Bereichen Migration und Inklusion in Zusammenarbeit mit den Berufsschulen und anderen Bildungsinstitutionen (z.B. Sprachenzentren).
    Integrationsspezifische Tätigkeiten:
  • Beratung von Lehrpersonen, Schülern und Eltern im Bereich der Inklusion;
  • Beratung der Schulen bei der Ausarbeitung individueller Maßnahmen;
  • Verwaltungstechnische Abwicklung der Inklusion an der Berufsbildung;
  • Mitarbeit in diversen Gremien im inklusiven Bereich.

Referentin im Netzwerk:
Verena Hilpold

Auskünfte:
Ansprechpartnerin: Helga Huber
Tel: +39 0471 41 69 04
E-Mail: helga.huber@provinz.bz.it
Web: www.provinz.bz.it/berufsbildung/ 


AMT FÜR LEHRLINGSWESEN UND MEISTERAUSBILDUNG

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Organisation von Vorbereitungskursen auf die Meisterprüfung in Zusammenarbeit mit den Landesberufsschulen und Durchführung der entsprechenden Prüfungen;
  • Verwaltung der Lehrverträge und der Einschreibungen der Lehrlinge an den Berufsschulen im In- und Ausland.
    Integrationsspezifische Tätigkeiten:
  • Betriebe, die Lehrlinge mit einer Beeinträchtigung oder Lehrlinge, die von einer Sozialbetreuungseinrichtung begleitet werden, ausbilden, können um einen Beitrag ansuchen.

Referentin im Netzwerk:
Verena Hilpold

Auskünfte:
Ansprechpartner: Manfred Agostini
Tel: +39 0471 41 69 83
E-Mail: manfred.agostini@provinz.bz.it    
Web: www.provinz.bz.it/berufsbildung/ 

 

LANDESBERUFSSCHULEN

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Lehre, Vollzeitausbildung und Matura in 10 Landesberufsschulen:
    - Landesberufsschule für Handel und Grafik "J. Gutenberg" Bozen,
    - Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen,
    - Landesfachschule für Sozialberufe "Hannah Arendt" Bozen,
    - Landesberufsschule für Handel, Handwerk und Industrie "Dipl.Ing.Luis Zuegg" Meran,
    - Landeshotelfachschule "Kaiserhof" Meran,
    - Landesberufsschule für das Gastgewerbe "Savoy" Meran,
    - Landesberufsschule für Handel, Handwerk und Industrie "Chr. Tschuggmall" Brixen,
    - Landesberufsschule für Gast- u. Nahrungsmittelgewerbe “E. Hellenstainer" Brixen,
    - Berufsbildungszentrum Bruneck,
    - Landesberufsschule Schlanders.
    Integrationsspezifische Tätigkeiten:
  • Umsetzung eines inklusiven Unterrichts laut Rahmenvorgaben;
  • Umsetzung von Sprachförderprojekten für SchülerInnen mit Migrationshintergrund;
  • Schulsozialarbeit.


Referentin im Netzwerk:
Verena Hilpold

Auskünfte:
Für den Bereich Berufliche Weiterbildung
Ansprechpartnerin: Brigitte Kelderer
Tel: +39 0471 41 69 17
E-Mail: brigitte.kelderer@provinz.bz.it   
Für den Bereich Ausbildung
Ansprechpartnerin: Martha Stecher
Tel: +39 0471 41 69 32
E-Mail: martha.stecher@provinz.bz.it   
Web: www.provinz.bz.it/berufsbildung/ 


FACHSCHULEN FÜR LAND- UND HAUSWIRTSCHAFT

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Vollzeitausbildung und Matura:
    - Fachschule für Landwirtschaft sowie Hauswirtschaft und Ernährung „Dietenheim“,
    - Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung „Frankenberg“,
    - Fachschule für Land- und Forstwirtschaft „Fürstenburg“,
    - Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung „Kortsch“,
    - Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau „Laimburg“ (& Lehre im Bereich Gartenbau),
    - Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung „Neumarkt“,
    - Fachschule für Land- und Hauswirtschaft „Salern“;
  • Erwachsenenbildung:
    - Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung „Haslach“ BZ.
    Integrationsspezifische Tätigkeiten:
  • Umsetzung eines inklusiven Unterrichts laut Rahmenvorgaben;
  • Berufliche Weiterbildungskurse bzw. Qualifizierungskurse für erwachsene Migranten bzw. Flüchtlinge u.a. in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, z.B. Amt für Weiterbildung, Gemeinden, usw..

Referentin im Netzwerk:
Verena Hilpold

Auskünfte:
Ansprechpartnerin: Rosa Asam
Tel: +39 0471 41 69 41
E-Mail: rosa.asam@provinz.bz.it

Web: www.provinz.bz.it/berufsbildung/ 

 

ABTEILUNG MUSEEN

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Öffentlichkeitsarbeit und Social Media;
  • Marketing;
  • Projektarbeit;
  • Beratung;
  • Kulturgüterdatenbank (KIS);
  • Beitragsverwaltung für Museums-förderung.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • Museen sind zugänglich für alle Personen, sie schließen niemanden aus;
  • Kulturvermittlung in mehreren Sprachen;
  • Zunehmend Sensibilisierung und Durchforstung der eigenen Sammlung bezüglich rassistischer oder diskriminierender Objekte.


Referentin im Netzwerk:
Gertrud Gasser


Auskünfte:
Direktion Abteilung Museen
Tel: +39 0471 41 68 30
E-Mail:  museen@provinz.bz.it 
Web: www.provinz.bz.it/kunst-kultur/museen/

AMT FÜR KULTUR 

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Fӧrderung von Kulturorganisationen;
  • Fӧrderung von Künstlern und Arbeitsstipendien zur Ausbildung Kunstschaffender;
  • Finanzierung des “Teatro Stabile” Bozen;
  • Propädeutik Kunstgeschichte durch das multimediale Projekt “Nel cerchio dell’arte” im “Centro Culturale Trevi”;
  • Verwaltung des “Centro Culturale Trevi”.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • Beiträge an Kulturvereine, auch von ausländischen Bürgern, und an Vereine, die durch ihre Kulturinitiativen die Integration neuer Bürger fӧrdern;
  • Fӧrderung von multikulturellen und integrationsgerichteten Initiativen.

Referentin im Netzwerk:

Daniela Dalla

Auskünfte:

Sekretariat Amt für Kultur
Tel: +39 0471 41 12 30
E-Mail:  ufficio.cultura.italiana@provinz.bz.it
Web: http://www.provincia.bz.it/arte-cultura/cultura/
 
 

AMT FÜR ZWEISPRACHIGKEIT UND FREMDSPRACHEN 

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Fӧrderung von Deutsch als Fremdsprache, Italienisch für Ausländer und der Fremdsprachen.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • AMIF-Projekt 2016-2018 „Consolidamento di processi integrativi socio-linguistici e territoriali” – Allgemeines Ziel des Projektes sind Sprachbildung und Staatsbürgerkundekurse für Ausländer;
  • Sprachenerwerbszentren in Bozen und Meran;
  • Unterstützung bzgl. Sprachenerwerbs bei Projekten zur gesellschaftlich und kulturellen Integration und Arbeitseingliederung von ausländischen Bürgern;
  • Fӧrderung von Sprachenagenturen „Alpha Beta Piccadilly“ und „AZB by Cooperform“ für Alphabetisierungs- und Italienischkurse für Flüchtlinge und Migranten;
  • Italienischkurse für Migranten (angeboten in den Sprachenagenturen „Alpha Beta Piccadilly“, „AZB by Cooperform“, C.L.S. und „Centro Studi e Ricerche A. Palladio”);
  • Voluntariat per les llengües “Ich gebe mein Deutsch weiter" - www.infovol.it.
     

Referentin im Netzwerk:

Sara Cappello

Auskünfte:
Ansprechpartnerin: Paola Saltuari
Tel: +39 0471 41 12 61
E-Mail: paola.saltuari@provinz.bz.it
Web: www.provinz.bz.it/italienischekultur/
sprachen/sprachen.asp

AMT FÜR BIBLIOTHEKEN UND LESEN

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Finanzielle Förderung öffentliche Bibliotheken, Fach- und Studienbibliotheken und Institutionen im Bereich Leseförderung;
  • Partner im Planungsprozess der Errichtung/Einrichtung von Bibliotheken;
  • Leseförderung: halbjährliche Autoren-begegnungen, Buch- und Medien-vorstellungen, Leseaktionen;
  • Beratung.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • Serviceangebote für die interkulturelle Bibliotheksarbeit:
  • Netzwerkarbeit, Kooperationen mit interkulturellen Einrichtungen, Sensibilisierungsarbeit, Fortbildungsangebote für Bibliothekare/Bibliothekarinnen zum Thema "Interkulturelle Bibliotheksarbeit“;
  • Impulsgeber (Schatzkiste der Kulturen, mehrsprachige Leseaktionen, Bookstart).

Referentin im Netzwerk:

Dagmar Emeri

Auskünfte:

Für Integration/Interkulturelles

Ansprechpartnerin: Dagmar Emeri

Tel. +39 0471 41 33 86

E-Mail: dagmar.emeri@provinz.bz.it

Für weitere Tätigkeiten des Amtes

Ansprechpartnerin: Marion Gamper

Tel.: 0471 41 33 20

E-Mail: marion.gamper@provinz.bz.it

Web: www.provinz.bz.it/kulturabteilung/bibliotheken/ 

 

AMT FÜR FILM UND MEDIEN

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Stärkung der Medienkompetenz in Südtirol (z.B. durch Fortbildungen);
  • Verleih von Bildungs- /Kulturmedien;
  • Förderung der Vorführung künstlerisch/kulturell wertvoller Filme in Dt. in den Kinos;
  • Unterstützung Medienproduktionen;
  • Verleih von AV-Geräten;
  • Bewahrung/Zurverfügungstellung historisch und landeskundlich wertvoller AV-Medien über Südtirol;
  • Überprüfung dt. Filme, die in Italien noch keiner Filmüberprüfung unterzogen wurden;
  • Filmförderung (Kinos, Filmclub, usw.). 

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • Bereitstellung von didaktischen Medien zum Thema Migration und allgemein zum Erwerb der deutschen Sprache;
  • Angestiegene Nutzung vor allem des Geräteverleihs durch Organisationen von ausländischen Mitbürgern.

Referentin im Netzwerk:

Sonja Logiudice

Auskünfte:

Filmverleihstelle

Tel. +39 0471 41 29 10

E-Mail: medien@provinz.bz.it 

Web: www.provinz.bz.it/kulturabteilung/film-medien/257.asp  

  

AMT FÜR JUGENDARBEIT

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Finanzielle Förderung von Jugendorganisationen;
  • Deutscher und ladinischer Landesjugendbeirat;
  • Teilnahme an Projekten: Bookstart, Elternbriefe;
  • Unterstützung der Bereiche Sucht/ Prävention, Sexualität, Partizipation, Jugendarbeit (finanzielle Beiträge von Projekten, Publikationen usw.);
  • Mitarbeit an Jugendforschungsprojekten;
  • Anlaufstelle des europäischen Freiwilligendienstes.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • Hallo Ciao Maroc: Jugendaustausch mit Jugendministerium und Verein Bassma in Marokko;
  • Salam Südtirol: Jugendaustausch gegen Besuch;
  • Studienreisen: zusammen mit Jugendring Oberbayern, ital. Amt für Jugendarbeit, Trentino;
  • Projekt Natur verbindet: zusammen mit Forstation Naturns, VKE, Verein Donna und Frauen;
  • Mobile Jugendarbeit: Begegnungen mit den Jugendlichen
  • Beratung und Meditation: interkulturelle Beratungen für (Jugend)-Organisationen und Jugendliche unterschiedlicher Kulturen;
  • Vernetzungsarbeit zwischen Migrantenvereinen und einheimischen Vereinen sowie zwischen den Regionen Bayern, Tirol, Südtirol und Trentino;
  • Begleitung zu interkulturellen Konflikten und im Integrationsprozess der migrantischen Jugendlichen der 1. Generation;
  • Sensibilisierungsarbeit in deutschen Schulen über das Thema „Fremd sein“ und „Umgang mit exotischen Kulturen“;
  • Leitung Praxis-Gruppe InterCultura – Jugendarbeit.

Referent im Netzwerk:

Abdelouahed El Abchi

Auskünfte:

Ansprechpartner: Abdelouahed El Abchi

Tel.: +39 0471 41 33 73

E-Mail: abdelouahed.elabchi@provinz.bz.it 

Web: www.provinz.bz.it/kunst-kultur/jugendarbeit/  

 

AMT FÜR KULTUR

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Förderung von kulturellen Tätigkeiten und Investitionen;
  • KünstlerInnenförderung;
  • Förderung von Bildungstätigkeiten und Publikationen;
  • Verwaltungsmäßige Aufsicht über kulturelle Institutionen mit Landesbeteiligung: z.B. Stiftung Stadttheater, Konzerthaus BZ, VBB, Haydn Orchester;
  • Vergabe oder Förderung von Kulturpreisen und -wettbewerben in den Bereichen Kunst, Film, Journalismus, Blasmusik, Graphik, Lyrik, Literatur, usw.;
  • Ankauf von Kunstwerken;
  • Durchführung von Projekten kultureller Bildung an Kindergärten und Schulen (Kreativität, Autorenlesungen).

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • Förderung von kulturellen Tätigkeiten und Investitionen;
  • Gemeinsamer Kulturbeirat (deutsche, italienische und ladinische Sprachgruppe).

Referentin im Netzwerk:

Sonja Logiudice

Auskünfte:

Ansprechpartnerin: Angelika Gasser

Tel: +39 0471 41 33 60

E-Mail: angelika.gasser@provinz.bz.it

Web: www.provinz.bz.it/kunst-kultur/kultur/  

 

AMT FÜR WEITERBILDUNG

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Finanzielle Förderung von Weiterbildungseinrichtungen;
  • Finanzielle Förderung von Projekten und Sondermaßnahmen;
  • Betreuung/Förderung Bildungsausschüsse;
  • Öffentlichkeitsarbeit, Info/Beratung;
  • Politische Bildung;
  • Sprachenförderung;
  • Forcierung nicht marktfähiger Weiterbildung (z.B. polit. Bildung);
  • Impulse setzen: Qualitätssicherung, Aktionstage politische Bildung, Mitarbeiterförderung, Tagungen, Dialoge, Ausstellungen;
  • Beobachtung WB-Landschaft, Koordi-nierungstreffen mit Partnern.

Integrationsspezifische Tätigkeiten:

  • Finanzierung von Deutsch- und Alphabetisierungskursen für Erwachsene (≥ 16 Jahre);
  • Projektförderung Weiterbildung, u.a. interkulturelle Projekte;
  • Transnationales ExpertInnenforum „Sprache und Migration“;
  • MigrantInnen 360° = Einbindung von MigrantInnen in die Weiterbildung.
  • Pilotprojekte im Falle von Marktlücken (z.B. "Blühende Sprache", "Deutsche und Südtiroler Alltagskultur", "Fit für Vielfalt" usw.).

Referentin im Netzwerk:

Sonja Logiudice

Auskünfte:

Ansprechpartner: Martin Peer

Tel. +39 0471 41 33 96

E-Mail: martin.peer@provinz.bz.it 

Web: www.provinz.bz.it/kulturabteilung/weiterbildung/  

 

LANDESBIBLIOTHEK DR FRIEDRICH TESSMANN

Allgemeine Tätigkeiten:

  • Größte wissenschaftliche Universalbibliothek Südtirols mit umfangreichen Medienbestand und vielfältigen digitalen Angeboten – der Dienst ist für alle offen;
  • Regelmäßige Veranstaltungstätigkeit, auch zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen;
  • Eigenprojekte, zuletzt „Displaced Positions. Zwölf Südtiroler Künstlerinnen reflektieren Vorurteile zu Migration“. 

Referentin im Netzwerk:

Sonja Logiudice

Auskünfte:

Infoschalter der Bibliothek

Tel. +39 0471 47 18 14

E-Mail: info@tessmann.it    

Web: www.tessmann.it/de/home.html