Argomenti principali

Il testo della presente pagina è in tedesco perché contiene specifiche informazioni relative ai servizi offerti dalle scuole in lingua tedesca.

Die Jahresschwerpunkte

Die Jahresschwerpunkte der Kindergärten des Kindergartensprengels Bozen orientieren sich an den Rahmenrichtlinien für den Kindergarten in Südtirol, welche die Grundlage der pädagogischen Bildungsarbeit im Kindergarten darstellen.
Jeder Kindergarten hat den Auftrag, die Jahresschwerpunkte unter Berücksichtigung der Rahmenrichtlinien, des Qualitätsrahmens und der eigenen individuellen Situation vor Ort zu erstellen und darauf abzustimmen.

Anregende Lernumgebung und Begleitung der Spielsituationen

Dem „Raum als ersten Erzieher“ kommt eine besondere Bedeutung im Bildungsgeschehen zu, da Räume. Die Lernumgebung ist so gestaltet, dass den Kindern ein höchst mögliches Maß an selbständigem Lernen ermöglicht wird. Die Kinder finden Lernanlässe, die sie zum selbständigen Erforschen und Erproben ermutigen. Gleichzeitig ist eine bewusste Begleitung der Spielsituationen bedeutsam, um die Mädchen und Jungen darin zu unterstützen, ihren Interessen und Themen nachzukommen.

Sicherung von Bildungsqualität

Um im Kindergartenalltag Bildungsanlässe zu schaffen, ist es erforderlich, sich kontinuierlich im Team über Beobachtungen auszutauschen, Massnahmen zu planen, zu reflektieren und das pädagogische Handeln darauf abzustimmen.

Bildungsvision – Bildungsfeld

Jedes Kindergartenteam wählt eine Bildungsvision bzw. ein Bildungsfeld aus den Rahmenrichtlinien und setzt sich den entsprechenden Bildungsbereich zum Schwerpunkt. Die Entscheidung orientiert sich an folgenden Aspekten:

  • Weiterführung und Vertiefung eines thematisierten Bildungsbereiches des Kindergartenjahres 2016/17
  • Bedarf der Weiterentwicklung in einem Bildungsbereich
  • Situationsbedingte Besonderheiten und Erfordernisse (Gruppensituation, Interessen, Rahmenbedingungen, gesellschaftliche Themen…)

Sprachliche Bildung

Die sprachliche Bildung wird als ganzheitlicher Prozess verstanden, der verknüpft ist mit anderen Bildungsbereichen. Die sprachliche Bildung kann also nicht isoliert gesehen werden; sie ist eingebunden in den ganzheitlichen Entwicklungsprozess der Mädchen und Jungen. Sprachliche Bildung erfolgt alltagsintegriert in einer sprachanregenden Lernumgebung. Durch pädagogische Fachkräfte für die sprachliche Bildung werden die Mädchen und Jungen im Kindergartenalltag in der Erweiterung ihrer sprachlichen Kompetenzen begleitet.

Umgang mit individuellen Unterschieden und Inklusion

Wir leben in einer Welt, in der Menschen mit unterschiedlichstem sozialen und kulturellen Hintergrund aufeinander treffen. Um gut miteinander leben zu können ist es erforderlich, diese Vielfalt an Herkunft, Kultur, Religion, Geschlecht, Alter, vielseitigen Begabungen, sowie Beeinträchtigungen als Bereicherung anzusehen und die individuelle Unterschiedlichkeit als Chance für die eigene und gemeinschaftliche Weiterentwicklung zu nutzen.

Bildungspartnerschaft Familie - Kindergarten

Die Zusammenarbeit zwischen Familien und Kindergarten soll zu einer lebendigen Bildungspartnerschaft führen. Ziel ist es, sich auf einen offenen, gleichberechtigten Dialog mit den unterschiedlichsten Familien einzulassen, um gemeinsame Wege im Interesse der Mädchen und Jungen zu finden.

Das Leitbild des Kindergartensprengels Bozen