Hauptinhalt

 

Inhalt

  1. Medienshop

Medienshop

Alle Medien sind für die persönliche, private Nutzung gegen eine Schutzgebühr von 7,50 Euro zzgl. 22% MwSt erhältlich.

Mit dem Verleihrecht und/oder dem Recht der öffentlichen Vorführung im nicht kommerziellen Bereich beträgt der Preis pro Medium 12,50 Euro zzgl. 22% MwSt.

Eventuelle Zusatzkosten: Posteinzahlung 1,50 Euro, Versandgebühren 2 Euro.

Auf Anfrage der Schulen in Südtirol werden maximal 2 Exemplare pro Schulstelle unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Bestellungen in höherem Ausmaß müssen schriftlich bergründet werden. In diesem Fall richten Sie Ihre Bestellung bitte direkt an Frau Verena Wachter, verena.wachter@provinz.bz.it, Tel: 0471-412939.

(Letzte Aktualisierung: 02.10.2015)

Suche

Suchen Sie mit Ihrem Suchbegriff!

  Titel Download

Damit die auf dieser Seite vorhandenen PDF-Dokumente geöffnet und angezeigt werden können, muss ein PDF-Betrachter installiert sein.
Falls Sie noch keinen PDF-Betrachter installiert haben, entscheiden Sie sich jetzt für:
Laden Sie sichen einen Freien PDF-Betrachter herunter
einen Freien PDF-Betrachter
Adobe© Reader©
den Adobe© Reader©

Die Fotodynastie Pedrotti - Drei Generationen, eine Leidenschaft [Medien]
Die Fotodynastie Pedrotti - Drei Generationen, eine Leidenschaft
DVD, 30 Min., 2018. Ein Film von Gerd Staffler und Klaus Romen.
Seit drei Generationen prägt der Name Pedrotti die avantgardistische Fotografie in Bozen. Den Grundstein der „Pedrotti“-Dynastie, legte der 1905 in Trient geborene Enrico Pedrotti. Sein 1937 in Bozen gegründetes Studio lieferte dank neuer Aufnahmetechnik Fotografien mit weichem Schatten und diffusem Hintergrund. Bekannt wurde er nicht zuletzt durch seine kunstvollen Porträt-Bilder, die er mit einem eigens für ihn konstruierten Aufnahmegerät ablichtete. Inspiriert von seinem Freund Fortunato Depero widmete sich Enrico Pedrotti auch der futuristischen Fotomontage. Er drehte zudem mehrere Bergfilme, so den 35-mm Streifen „Monolog zum sechsten Grad“ mit Cesare Maestri. 1943 schloss er sich dem antifaschistischen Widerstand an, wurde vorübergehend interniert um sich nach dem Krieg erneut der Dokumentarfotografie zu widmet. Als Enrico Pedrotti 1965 frühzeitig starb, hinterließ er seinem Sohn Luca ein Archiv von nicht weniger als 90 Tausend Negativbildern auf Platten und Kleinbildfilm. Luca Pedrotti setzte das Werk seines Vaters fort, er verwendete dabei weiterhin die Fotoausrüstung seines Vaters. Schwerpunkt seiner Arbeit war das Leben in Bozen in den 70er Jahren. Den Sprung ins digitale Zeitalter schaffte schließlich sein Sohn Federico Pedrotti. Er lebt heute als anerkannter Mode- und Theaterfotograf in München. Produktion: Videocap, Bozen

Tel. 0471 412939

E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

  1. Bestellformular
Mit Mehrsprachigkeit gegen Demenz. Forschungsergebnisse der Freien Universität Bozen [Medien]
Mit Mehrsprachigkeit gegen Demenz. Forschungsergebnisse der Freien Universität Bozen
DVD, 30 Min, 2018. Ein Film von Stefan Nicolini
Die Zahl der Menschen mit Demenzerkrankungen ist in den letzten Jahren in Südtirol exponentiell angestiegen. Kann man den Ausbruch dieser unheilbaren Krankheit durch Sport oder Gedächtnistraining verhindern? Oder wenigstens um Jahre verzögern? Aber vor allem: Wie verhält es sich bei älteren Menschen, die mehrere Sprachen sprechen? Diesen Fragen ist Prof. Rita Franceschini, Leiterin des Kompetenzzentrums Sprachen an der Freien Universität Bozen, nachgegangen. Der Film dokumentiert das Forschungsprojekt, an dem mehrsprachige Südtirolerinnen und Südtiroler teilgenommen haben. Die Ergebnisse könnten das Gesundheitssystem verändern. Produktion: Media-art production coop, Bozen

Tel. 0471 412939

E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

  1. Bestellformular
Die Bergrettung in Südtirol [Medien]
Die Bergrettung in Südtirol
DVD, 58 Min., 2018. Ein Film von Wolfgang Moser
Südtirol. Das Land der Berge. Wandern, Schifahren, Klettern oder Radfahren in den Bergen... das sind nur einige der zahlreichen Sport- und Freizeitaktivitäten die man in Südtirol fast das ganze Jahr über ausüben kann. Und genau aus diesem Grund begeben sich auch unzählige Einheimische, so wie Touristen fast täglich auf die Berge. Doch bei allem Spaß, lauert auch überall eine kleine und manchmal auch große Gefahr. Man mag es nicht glauben, aber man gerät schneller als man denkt in eine Situation, in der man alleine nicht mehr heil heraus kommt. Spätestens dann ist man heilfroh, wenn Rettung naht. Ein ausgebildeter Bergretter erscheint deshalb oft als Engel in der Not, als rettende Hand und als Gottes Segen. Ein verstauchter Fuß, ein Sturz mit dem Rad oder ein gebrochenes Bein beim Schifahren sind dabei die kleineren Übel mit denen ein Bergretter konfrontiert wird. Schlimmer und intensiver wird es, wenn es um Leben und Tod geht und dabei jede Minute zählt. Denn manchmal kommt auch die Hilfe eines Bergretters zu spät. Dieser Film zeigt auf beeindruckende Weise die Taten der über 900 freiwilligen und ehrenamtlichen Bergretter, die in Südtirol das ganze Jahr über die in notgeratenen Wanderer, Kletterer oder Radfahrer zu Hilfe eilen. Produktion: MoWo Production, Barbian

Tel. 0471 412939

E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

  1. Bestellformular
Musik entdecken - Klassische Musik [Medien]
Musik entdecken - Klassische Musik
DVD, 32 Min., 2918. Begleitmaterial als PDF. Inhalt: 1. Einleitung 2. Renaissance - vom Mittelalter zur Neuzeit 3. Barock - die prunk-und prachtvolle Epoche 4. Wiener Klassik - empfindsam und galant 5. Romantik - fantastisch, mythisch, märchenhaft 6. Moderne - Grenzen überschreiten 7. Zugang zur Musik
Sophie Abraham ist Cellistin mit besonderer Leidenschaft für die Musik der Wiener Klassik, aber auch für zeitgenössische Musik. Sie ist Mitbegründerind des "Trio Frühstück" und spielt seit 2015 beim "Radio string quartet". Mit diesem Filmprojekt gewährt sie einen lebendigen und kurzweiligen Einblick in die Welt der klassischen Musik, von der Renaissance bis zur Moderne. Eine Gemeinschaftsproduktion der Bildungsmedienzentren Österreich und des Amtes für Film und Medien.

Tel. 0471 412939

E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

  1. Bestellformular
Musik entdecken - Volksmusik [Medien]
Musik entdecken - Volksmusik
DVD, 45 Min., 2018. Begleitmaterial als PDF. Inhalt: 1. Einleitung 2. Was ist Volksmusik? 3. Die wichtigsten Formen der Volksmusik 4. Instrumente der Volksmusik 5. Charkteristik der Voksmusik 6. Soziale Bedeutung und Weiterentwicklung 7. Voksmusik in anderen Ländern.
Herbert Pixner ist Musiker und Komponist aus Südtirol und gilt als einer der kreativsten Künstler im alpenländischen Raum. Immer wieder kombiniert er in seiner Musik alpine Volksmusik, Jazz und Blues. Mit diesem Filmprojekt gewährt uns Herbert Pixner einen Einblick in die alpenländische Volksmusik, von der Charakteristik dieser Musikrichtung über typische Instrumente bis hin zu Volksmusikbeispielen aus aller Welt. Eine Gemeinschaftsproduktion der Bildungsmedienzentren Österreich und des Amtes für Film und Medien

Tel. 0471 412939

E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

  1. Bestellformular
Musik entdecken - Popmusik [Medien]
Musik entdecken - Popmusik
DVD, 45 Min., 2018. Begleitmaterial als PDF Inhalt: 1. Was ist Popmusik? 2. Geschichte der Popmusik 3. Wir schreiben einen Song 4. Wir produzieren einen Song 4. Musikindustrie & Verbreitungswege 5. Musik als Beruf
Julian Le Play ist österreichischer Sänger, Songwriter und Radiomoderator. Er ist mehrfacher Gewinner des Amadeus-Awards unter anderem für "Album des Jahres" und "Künstler des Jahres". Mit diesem Filmprojekt gewährt er uns einen Einblick in die Welt der Popmusik und lässt sich bei seiner Arbeitsweise und der Produktion eines Popsongs in die Karten schauen. Eine Gemeinschaftsproduktion der Bildungsmedienzentren Österreich und des Amtes für Film und Medien

Tel. 0471 412939

E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

  1. Bestellformular
La catena [Medien]
La catena
DVD, 18 Min., 2016. Ein Film von Paolo Vinati.
Gadertal, Provinz Bozen. An den Hängen der Dolomiten bewirtschaftet Tobias seinen Bauernhof auf 1500 Meter Meereshöhe. Tag für Tag führt er die gleichen Tätigkeiten durch, die wie die Glieder einer Kette aufeinander folgen und sich um die Schicksale von Mensch und Tier verflechten.

Tel. 0471 412939

E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

  1. Bestellformular
[Medien]
M 360° - Cater vari tla val di sonns- Vier Wanderungen durch das klingende Tal
DVD, 58 Min., 2014. Sprache: Ladinisch mit dt., it., engl. Untertiteln. Ein Film von Paolo Vinati
Im Ladinischen Gadertal in der Provinz Bozen setzen sich hunderte Personen mit Musik auseinander. Ihr wird eine wichtige Bedeutung in vielerlei Bereichen zugewiesen: im Sozialen, in der Erziehung, in der Freizeit und auch im Bewusstsein der Zugehörigkeit. Vier Gruppen werden hinsichtlich mehrerer Aspekte verglichen: der musikalischen Aufführung, des Lernens, des Repertoires und der mündlichen oder schriftlichen Überlieferung musikalischer Kenntnisse.

Tel. 0471 412939

E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

  1. Bestellformular
Energie in Südtirol. Gestern-heute-morgen [Medien]
Energie in Südtirol. Gestern-heute-morgen
DVD, 58 Min., 2018. Ein Film von Anita Rossi und Peter Obexer
Strom aus der Steckdose: heute eine Selbstverständlichkeit, bis vor kurzem eine technische Meisterleistung. Die Kraft des Wassers hat Südtirol schon in den 1930er Jahren zu einem Energieriesen gemacht. Heute ist dafür die Konzentration an erneuerbarer Energie verantwortlich: Wasser, Sonne und Biomasse. Produktion: Videofilmproduktion Obexer

Tel. 0471 412939

E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

  1. Bestellformular
Südtirols Pioniere - Namen die Geschichte schrieben [Medien]
Südtirols Pioniere - Namen die Geschichte schrieben
2 DVDs, Dauer: Teil 1: 39 Min., Teil 2 44 Min., 2018. Ein Film von Wolfgang Moser
Südtirol ist, betrachtet man den gesamten Globus, ein kleines Land. Es leben hier knapp über eine halbe Million Menschen. Noch vor 200 Jahren waren es lediglich etwas mehr als 200.000 Seelen. Und trotzdem brachte dieses kleine Land Namen hervor, die in der Welt bekannt sind. Mal abgesehen von Ötzi, der wahrscheinlich bekannteste Südtiroler, denkt man zu aller erst an Luis Trenker, Giorgio Moroder, Reinhold Messner oder Andreas Hofer. Doch es gibt noch weitere Südtiroler von denen man schon einmal gehört hat, sie aber nicht genau zuordnen kann. Und trotzdem haben ihre Toten vieles bewegt, waren einzigartig, spannend, ja sogar revolutionär. Es sind Menschen, die von unserem kleinen Alpenland aus den Fortschritt der damaligen Zeit vorantrieben, oder beeinflussten. Ihre Namen schmücken auch heute noch Straßen, Museen, oder auch Schulen. Es sind Persönlichkeiten, die man nie vergessen sollte. Pioniere Teil 1: Emma Hellenstainer, Heinrich Kunter, Christian Josef Tschuggmall, Gilbert und Julius Durst. Pioniere Teil 2: Luis Zuegg, Jakob Philipp Fallmerayer, Josef Gasser, Max Valier. Produktion: MoWo Production

Tel. 0471 412939

E-Mail: verena.wachter@provinz.bz.it

  1. Bestellformular
« Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 Nächste Seite »