Aktuelles

2. Kulturmaßnahmenpaket

Maßnahmen für Künstlerinnen und Künstler aller drei Sprachgruppen

Bedingt durch die Corona-Krise unterstützt die Landesregierung mit diesem außerordentlichen Maßnahmenpaket von 1 Mio. Euro die Kultur als Teil der Kreativwirtschaft und unterstreichen ihre maßgebliche Wichtigkeit für Südtirol.

Unterstützt werden freischaffende Künstlerinnen und Künstler aller drei Sprachgruppen. Die Höhe der außerordentlichen Beihilfe beträgt 2.000 Euro pro Künstlerin/Künstler.

Der Antrag kann vom 29. Juli bis 29. September 2020 bei einer der drei Abteilungen für Kultur (deutsche, italienische, ladinische) eingereicht werden.

Zusätzlich zur monetären Unterstützung möchten die drei Kulturabteilungen der Landesregierung ein deutliches Zeichen für die gesamte Südtiroler Kulturszene setzen. Es soll ihr die an die Situation angepasste Sichtbarkeit verleihen werden, damit sie ihre gesellschaftliche Aufgabe erneut übernehmen kann. Anspruchsberechtigte erhalten daher die Möglichkeit, von Ende Juli bis Ende November auf Plattformen sichtbar zu sein, die von Partnerorganisiationen zur Verfügung gestellt werden. Interessierte wenden sich an folgende E-Mail-Adresse: kulturcultura2020@gmail.com.

Zugangsvoraussetzungen

  • Freischaffende Künstlerinnen und Künstler ohne abhängiges Arbeitsverhältnis von mehr als 12 Stunden wöchentlich, die in den Sparten Darstellende Kunst, Musik, Bildende Kunst, Literatur und Film seit mindestens zwei Jahren in Südtirol künstlerisch tätig sind.
  • Die zweijährige künstlerische Tätigkeit ist durch einen Lebenslauf zu belegen.
  • Zudem müssen für die vergangenen zwei Jahre mindestens zwei veröffentlichte Projekte (Aufführungen, Ausstellungen, Lesungen, Veröffentlichungen jedweder Art) pro Jahr nachweisbar sein.
  • Kunstschaffende im Angestelltenverhältnis (bis zu 12 Wochenstunden sind erlaubt), Rentnerinnen und Rentner sowie Studierende sind von dieser Maßnahme ausgenommen.

Wer Anrecht auf die außerordentliche Unterstützung hat, bekommt zusätzlich die Möglichkeit geboten, über bestimmte, von Partnerorganisationen* aus den Sparten Bildende Kunst, Theater, Tanz und Performance, Musik, Literatur und Film zur Verfügung gestellte Plattformen, von Ende Juli bis Ende November 2020 sichtbar zu sein. Dafür können sich Interessierte an folgende E-Mail-Adresse wenden: kulturcultura2020@gmail.com.

*(Vereinigte Bühnen Bozen, Teatro Stabile di Bolzano, Fondazione Haydn Stiftung, Euregio Kulturzentrum Gustav Mahler in Toblach, BASIS Vinschgau Venosta in Schlanders, ASTRA – Zentrum für junge Kultur in Brixen, Kunsthalle West in Lana, Ost West Club Est Ovest, SAAV Südtiroler Autorinnen- und Autorenvereinigung sowie andere kooperationsbereite Kulturorganisationen)

Notwendige Dokumente

  1. Förderantrag
  2. Lebenslauf, aus dem die künstlerische Ausbildung und Laufbahn hervorgehen und durch den die mindestens zweijährige künstlerische Tätigkeit in Südtirol in den Sparten Darstellende Kunst, Musik, Bildenden Kunst, Literatur oder Film nachgewiesen wird. Zudem müssen für die vergangenen zwei Jahre mindestens zwei veröffentliche Projekte (Aufführungen, Ausstellungen, Lesungen, Veröffentlichungen jedweder Art) pro Jahr nachweisbar sein.

Das Formular hierzu finden Sie im Anhang.

Kosten

Stempelsteuer von 16 € in Form einer entsprechenden Marke auf dem Förderantrag.

Weitere Informationen

Die Zugangsvoraussetzungen werden von den jeweils zuständigen Kulturämter überprüft. Es ist keine Bewertung der künstlerischen Qualität des vorgelegten Projekts vorgesehen.

Die Auszahlung der Beihilfe von 2.000 Euro erfolgt nach Vorlage eines Berichts über die durchgeführte Tätigkeit.

APa