Andere Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen

Andere Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen
Bei einer Fortbildungsveranstaltung gesammelte Ideen. Foto Oskar Verant

Bei folgenden Kursen, Seminaren und Workshops können sich hauptberufliche und ehrenamtliche Museumsfachleute aus- und weiterbilden:

Was interessiert junge Menschen im Museum?

Was muss im Museum geboten werden, damit sie wieder kommen? Ist ein zielgruppenspezifisches Denken überhaupt noch aktuell? Wie können soziale Medien zu einer erfolgreichen Kunstvermittlung führen? Ein Kurs der Fondation Beyeler wirft am 27. Mai in Riehen (Schweiz) einen Blick auf dieses Thema. Details auf der Plattform der Museen in der Schweiz.

Führungen im Museum – Das kleine ABC

Führungen gehören heute zum Standard im Museum. Was macht Ihre Führung zu einem bleibenden Erlebnis für die Besuchenden? Inputs, Gespräche und Übungen dieses Kurses am 6. Juni in Zürich richten sich an Neueinsteigende und Mitarbeitende aller Museumssparten, die ihre Praxis überprüfen und neue Impulse bekommen möchten. Infos auf der Plattform der Museen in der Schweiz.

Neue Gäste!

Wie können Museen Interesse wecken, die Schwellenangst nehmen und neue Gäste ins Museum bringen? Sind touristische Highlights oder die Zusammenarbeit mit Schulen die Lösung? Oder heißt das Zauberwort Digitalisierung? Die Tagung findet vom 13. bis 15. Juni 2019 in Scuol (Engadin, Schweiz) statt und wird vom Dachverband Museen Graubünden und dem Museumsverband Südtirol organisiert. Weitere Infos und Anmeldung auf der Webseite des Museumsverbandes.

Mediale Kulturvermittlung. Analoge und digitale Vermittlungselemente

Die Möglichkeiten der medialen Kulturvermittlung anhand von nationalen und internationalen Beispielen analysieren die Teilnehmenden dieses Seminars am 14. und 15. Juni in Wien. Dabei werden die jeweiligen Vor- und Nachteile mit der Interaktion des Publikums abgewogen. Ist digital immer die richtige Wahl? Wie kann sich das Publikum bei analogen Medien einbringen? Weitere Informationen auf der Webseite des Instituts für Kulturkonzepte.

Tagung „Das 20. Jahrhundert ausstellen“

Am Dienstag, 18. und Mittwoch, 19. Juni 2019 laden die Südtiroler Landesmuseen und die Bayerische Museumsakademie zu dieser Tagung in die Festung Franzensfeste und in den NOI Techpark in Bozen ein. Dabei befassen sich Fachleute aus dem In- und Ausland mit den Fragen, wie man die Geschichte des 20. Jahrhunderts in Museen ausstellt und wie man Geschichte zeigen kann, während sich ihre Deutung immerfort verändert. Weitere Informationen und Anmeldung auf dem Einschreibetool der Tagung.

Digitale Medien in Ausstellungen

Die Universität Freiburg organisiert laufend online-Kurse im Museums-, Ausstellungs- und Sammlungsbereich. Das im Titel genannte Modul betrifft das Thema der Digitalisierung und die Zukunftsperspektiven digitaler Möglichkeiten für den Kulturbereich. Details auf der Webseite dieses Weiterbildungsangebots.

Master in Cultural Management

Der Master in Advanced Studies in Cultural Management vertieft in rund 20 Modulen die Themen Management, Marketing, Fundraising und Kulturpolitik. Er eignet sich auch für Berufstätige und läuft von Oktober 2019 bis Juli 2021 in Lugano (Schweiz). Informationen auf den Webseiten der Stiftung Fitzcarraldo und der Schweizer Hochschule Supsi.

Masterstudium Ausstellungsdesign

Gestalterische und technologische Kompetenzen vermittelt hingegen dieses Masterstudium. Es reagiert auf die Entstehung neuer Berufsfelder in der inhaltlich anspruchsvollen Präsentation von Objekten und Produkten in Ausstellung, Messe- und Firmenpräsentationen. Informationen auf der Webseite der Fachhochschule Joanneum.