Mitteilungen - News

Events der Projekte: BIGWOOD, SIAA

BIGWOOD: Konferenz, 22. Februar 2020, Longarone / SIAA: Study Visit nach Mailand, 30. und 31. Januar 2020

EINLADUNG ZU BEVORSTEHENDEN VERANSTALTUNGEN

  • BIGWOOD: Konferenz, 22. Februar 2020, Longarone

Das Projekt "BIGWOOD" setzt auf den Aufbau eines überregionalen Netzwerkes und schafft dabei ein Umfeld für F&E sowie für Ausbildung und Training, um Qualitätsstandards zu definieren und wichtige Aspekte rund um die Planung von Holzbauten zu kommunizieren.

Das Projekt lädt zur Konferenz zum Thema "Nachhaltiges Bauen" ein, die am 22. Februar in Longarone Fiere stattfindet und um 10.30 Uhr beginnt. Ziel der Konferenz ist es, Fachleuten die Grundlage für die akustische Gestaltung eines Holzgebäudes zu liefern, wobei die grundlegenden Prinzipien und Merkmale des Themas angesprochen werden, um die Werkzeuge für die eigentliche Gestaltung zu liefern. Die Vorschriften der Industrie werden diskutiert und veranschaulicht. Es werden auch einige praktische Beispiele analysiert, mit einer spezifischen, eingehenden Analyse von Labortests und dem richtigen Lesen von Zertifikaten und numerischen Simulationen. Während einer Ausstellung werden auch die anderen Interreg-Projekte, an denen Unibz beteiligt ist, vorgestellt. Zu diesen zählen die Projekten SENSHome, MC 4.0 und GPP4Build.

BERICHTE ÜBER BEREITS STATTGEFUNDENE VERANSTALTUNGEN

  • SIAA: Study Visit nach Mailand, 30. und 31. Januar 2020

Das Projekt "SIAA" zielt darauf ab, gemeinsam mit öffentlichen Verwaltungen, Institutionen und sozialen UnternehmerInnen Lösungen für die zentralen Herausforderungen der Grenzregion zu entwickeln. Analysen der speziellen Rahmenbedingungen und sozialen Herausforderungen der Grenzregion und Recherchen zu Good Practice Beispielen und innovativen Lernpraktiken, die den grenzüberschreitenden Austausch von Wissen fördern, werden genutzt, um ein Social Entrepreneurship Trainingsprogrogramm zu entwickeln.

Im Zuge des Projekts fand Ende Januar eine zweitägige Exkursion nach Mailand statt. Ziel der Exkursion war es, mehr über das Social Entrepreneurial Ökosystem in Mailand und ganz Italien zu erfahren, Netzwerke aufzubauen und die eine oder andere Idee in die Projektregion der Partner mitzunehmen. Neben den Partnern der vier Projektregionen nahm auch das Advisory Board teil, sodass eine Gruppe von 22 Personen an den verschiedenen Vorträgen und Workshops teilnahm.

Den Bericht zur Study Visit lesen Sie im Anhang.

PC