Hauptinhalt

Speiseeishersteller/in

Arbeitsgebiet

  • Herstellung von Creme- und Fruchteis, Sorbet, Halbgefrorenem, Soft-Eis, Wassereis und halbgefrorenem Fruchteis in jeder Qualität und jedem Geschmack, mit besonderem Augenmerk auf Form, Farbe und Aufmachung der Erzeugnisse, 
  • Herstellung von Erzeugnissen mit Speiseeis als Zutat wie Torten, Baumtorten, Eistorten und Eis-plätzchen, gefrorene Spezialitäten wie Desserts, verschiedene Cremes, Joghurt, andere Süß-speisen, 
  • Herstellung von Getränken, wie Mixgetränken und Eis-Shakes,
  • Herstellung von weiteren Spezialitäten, die als Gefrorenes oder Halbgefrorenes verabreicht werden.

Fertigkeiten

  • Bereitstellung des Arbeitsraumes,
  • Vorbereitung der Mischungen,
  • Pasteurisierung und Homogenisierung der Mischungen,
  • Haltbarmachung und Reifung der Mischungen,
  • Anteigen und Einfrieren,
  • Haltbarmachung der Rohstoffe und der fertigen Produkte,
  • Präsentation der eigenen Produkte in verschiedenen Formen und Aufmachungen,
  • Reinigung, Sterilisierung und Desinfektion der Maschinen, der Maschinenteile, der Arbeitsutensilien im Allgemeinen und des Arbeitsraumes. 

Kenntnisse auf folgenden Gebieten

  • Berechnung der auszuwiegenden Zutaten der Mischungen,
  • biologische, chemische und physikalische Aspekte der Zutaten und behandelten Halbfertigprodukte,
  • gesetzlich zulässige Emulgatoren, Dickungs- und Geliermittel,
  • grundlegende Verhaltensregeln bezüglich persönlicher Hygiene, Gebrauch der Arbeitsgeräte und Behandlung der Produkte,
  • Eigenkontrollen hinsichtlich der Hygiene des fertigen Produktes,
  • Aspekte in Bezug auf die Rohstoffe unter besonderer Berücksichtigung der örtlichen landwirtschaftlichen Erzeugnisse, um diese entsprechend aufzuwerten,
  • Rohstoffe für die Herstellung von Vollwerteis,
  • Zutaten für die Herstellung von kalorienarmem Eis,
  • Grundrezepte, einschließlich der kalorienarmen,
  • Funktionsweise von Kochgeräten, Geräten zur Pasteurisierung, Aufbewahrungsbehältern, Eismaschinen, und allen anderen Maschinen, die für die Herstellung und Konservierung von Speiseeis und ähnlichen Erzeugnissen verwendet werden,
  • periodische Überprüfung der Maschinen und Werkzeuge,
  • bestmögliche Ausnutzung von Maschinen und Anlagen zur Energieeinsparung,
  • Pflege des Handwerkerimages im Verkaufsraum sowie in Hinsicht auf das Produkt und die Tätigkeit im Allgemeinen,
  • Präsentation der Erzeugnisse,
  • Zulässige Reinigungs-, keimhemmende und Desinfektionsmittel, unter besonderer Berücksichtigung ihrer biologischen Abbaubarkeit,
  • Umgang mit Kunden,
  • Gestaltung der Auslagen, Werbung und Verkaufstechniken,
  • Rechtsvorschriften über Gesundheitswesen und Bakterienträger,
  • Lebensmittelgesetze,
  • Möglichkeiten der Energieeinsparung,
  • Betriebskostenanalyse,
  • Fachrechnen,
  • Rechtsvorschriften über Umweltschutz, Unfallverhütung sowie über Arbeitsschutz und -sicherheit.
     

 


(Letzte Aktualisierung: 23.05.2007)