Internationaler Museumstag 2023

Internationaler Museumstag 2023
Das Bild der Ausgabe 2023 des Internationalen Museumstags

Der internationale Museumstag 2023 findet am Sonntag, 21. Mai, statt.

Alle musealen Strukturen sind eingeladen, Sonderprogramme und freien Eintritt oder einen Tag der offenen Tür zu diesem Anlass zu veranstalten. Das Amt für Museen und museale Forschung wird den Internationalen Museumstag mit verschiedenen Maßnahmen bewerben und die Angebote der Einrichtungen auf dieser Webseite kommunizieren.

Die Frist für die Abgabe des Programms der einzelnen musealen Strukturen wird in Kürze bekannt gegeben.

ICOM, der internationale Museumsrat, hat für dieses Jahr die Themen Nachhaltigkeit und Wohlergehen („Museums, Sustainability and Wellbeing“) ins Zentrum gestellt. Seit 2020 ist der internationale Museumstag den Nachhaltigkeitszielen der UN gewidmet – denn Museen können und müssen für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft eine Rolle spielen, beispielsweise durch die Vermittlungsangebote, Ausstellungen, das Einbeziehen der Gesellschaft und durch Forschung.

2023 lädt ICOM ein, sich insbesondere auf drei Ziele der nachhaltigen Entwicklung zu konzentrieren:

  • Ziel 3 – Gesundheit und Wohlergehen: Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern, mit besonderer Aufmerksamkeit für geistige Gesundheit und soziale Isolation
  • Ziel 13 – Maßnahmen zum Klimaschutz: Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen, etwa durch Reduktion der CO²-Emissionen
  • Ziel 15 – Leben an Land: Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, indigene Bevölkerungsgruppen zur Sprache kommen lassen und das Bewusstsein für die Gefahren des Verlusts der Biodiversität schärfen

Weiterführende Informationen zum Thema sowie Materialien für den Internationalen Museumstag 2023 auf der

Hinweise und Informationen zum heurigen Thema finden sich auch auf den folgenden Seiten:

Der Internationale Museumstag wird seit 1977 jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM weltweit organisiert. Ziel ist es, will die Bedeutung der Museen für die Gesellschaft und ihre Vielfalt einem breiten Publikum näherbringen. Auf internationaler Ebene ist die Veranstaltung mit dem Datum vom 18. Mai verbunden, sie findet aber in Südtirol und in anderen Ländern Europas immer an einem Sonntag statt.

Für Informationen: Amt für Museen und museale Forschung, museen@provinz.bz.it, Tel. 0471 416830